Thailand: Behörden dürfen gefährdete Journalisten aus Myanmar nicht abschieben

Am 9. Mai wurden von den thailändischen Behörden in Chiang Mai fünf Personen aus Myanmar festgenommen, darunter drei Journalisten des Nachrichtenmagazins Democratic Voice of Burma (DVB). Dazu die stellvertretende Regionaldirektor für Kampagnen von Amnesty International, Ming Yu Hah: “Es ist zwingend notwendig, dass die thailändischen Behörden diese Personen nicht gewaltsam nach Myanmar zurückschicken. Dies würde Weiterlesen

Kambodscha: “Ungeheuerliche” Verurteilung von fünf Umweltaktivisten muss gekippt werden

Mehrere junge Umweltaktivist_Innen wurden vom Stadtgericht von Phnom Penh zu 18 bzw. 20 Monaten Gefängnis verurteilt. Sie protestierten gegen Umweltzerstörung, Korruption und setzten sich für Menschenrechte und den Schutz der natürlichen Ressourcen ein. Emerlynne Gil, stellvertretende Regionaldirektorin von Amnesty International sagte: “Diese empörende Verurteilung ist ein eklatanter Versuch, diese jungen Menschenrechtsverteidiger_Innen zum Schweigen zu bringen, Weiterlesen

Kambodscha: Behörden müssen humanitäre Krise durch COVID-19 abwenden

Tausende von Menschen bitten auf Telegram und Facebook um Hilfe, da ihnen der Zugang zu Lebensmitteln verwehrt wird. Verifiziertes Filmmaterial zeigt verzweifelte Szenen in “roten Zonen” und gewaltsames Vorgehen der Polizei. Die kambodschanische Regierung muss dringend Maßnahmen ergreifen, um eine sich abzeichnende humanitäre und menschenrechtliche Krise durch den Lockdown aufgrund von COVID-19 abzuwenden, sagte Amnesty Weiterlesen

Kambodscha: Prey Lang – Wie man einen lebenswichtigen Wald nicht schützt

Ein Kommentar von Richard Pearshouse, Bereichsleiter Krise und Umwelt bei Amnesty International Der Prey-Lang-Wald in Kambodscha ist in jeder Hinsicht lebenswichtig. Er ist ein Hotspot der Artenvielfalt und umfasst etwa 500.000 Hektar verschiedener Waldtypen, in denen es von Tieren, Insekten und Vögeln wimmelt, darunter auch gefährdete Arten, und bietet vielen Menschen der indigenen Kuy, die Weiterlesen

Thailand: Das geplante NGO-Gesetz versetzt Menschenrechten einen „schweren Schlag“

Die Verabschiedung eines Gesetzentwurfs zur Regulierung gemeinnütziger Gruppen und Organisationen durch die thailändischen Behörden würde die Menschenrechte in Thailand stark einschränken, sagten heute mehrere internationale Organisationen. Das Gesetz ist die jüngste Anstrengung der thailändischen Regierung, repressive Gesetze zu verabschieden, um zivilgesellschaftliche Gruppen und Nichtregierungsorganisationen mundtot zu machen. Der „Gesetzentwurf über die Geschäftstätigkeit gemeinnütziger Organisationen“ enthält Weiterlesen