Thailand: Behörden dürfen gefährdete Journalisten aus Myanmar nicht abschieben

Am 9. Mai wurden von den thailändischen Behörden in Chiang Mai fünf Personen aus Myanmar festgenommen, darunter drei Journalisten des Nachrichtenmagazins Democratic Voice of Burma (DVB). Dazu die stellvertretende Regionaldirektor für Kampagnen von Amnesty International, Ming Yu Hah:

„Es ist zwingend notwendig, dass die thailändischen Behörden diese Personen nicht gewaltsam nach Myanmar zurückschicken. Dies würde sie einem realen Risiko von willkürlicher Festnahme und Inhaftierung, Folter und anderen Misshandlungen sowie dem Tod aussetzen. “

Hier die Mitteilung auf englisch:

https://www.amnesty.org/en/latest/news/2021/05/thailand-authorities-deport-myanmar-journalists/

 

13. Mai 2021